Aktuelles

Corona-Krise verstehen - Eine Geschichte für Kindergartenkinder

Wichtige Information!

Aufgrund der gegenwärtigen Situation entfällt unser geplanter Schließtag am 14.04.2020. Wir haben für alle anspruchsberechtigten Familien von 07:00-17:00 geöffnet.

Wir bringen euch ein wenig Ostern nach Hause

In den letzten Tagen wurde bei uns fleißig Pulver und Wasser miteinader verrührt und in Silikonförmchen gegossen. Nach einiger Zeit wurde dieses flüssige Gemsich fest und in Verbindung mit den Silikonförmchen sind daraus wunderschöne Abbildungen aus Gips geworden. Und weil wir unsere Freude darüber gern mit euch teilen möchten, könnt ihr euch bei einem kleinen Spaziergang zum Kindergarten eines dieser Förmchen in der Zeit zwischen 08:00 und 16:00 abholen, mit nach Hause nehmen und anmalen und euch so ein bisschen Ostern und Kindergarten nach Hause holen. 

Wir würden uns sehr über Bilder eurer Kunstwerke freuen. Diese könnt ihr gern mit euren Eltern an folgende E-Mail Adresse schicken: kita-kottmarstrasse-1@dresden.de

 

Wir vermissen euch! Bis ganz bald!

Portfolio selbst gestalten

Wir haben uns noch was ganz tolles für euch überlegt, dass ihr super zu Hause machen könnt und dann mit in die Kita bringen könnt, wenn wir wieder für alle Kinder öffnen dürfen.

Es wäre eine tolle Sachen wenn ihr gemeinsam mit euren Eltern, Geschwistern oder auch alleine eines oder mehrere Blätter für euer Portfolio im Kindergarten gestaltet über eure Zeit daheim. Was ihr alles so tolles gemacht habt, was vielleicht manchmal auch blöd war oder besonders viel Spaß gemacht habt. Wir sind uns sicher, dass es da bestimmt ganz viel zu berichten gibt. Ihr könnt etwas basteln, malen, kleben, schneiden, reißen, falten,...

Wir sind schon sehr gespannt auf eure vielen Geschichten.

Eure Erzieher aus der Kita "KinderReich"

Osterhasenkekse backen

Es dauert nicht mehr lange und der Osterhase versteckt Osternseter für alle Kinder. Um die Zeit bis dahin etwas zu verkürzen und zu verüßen, haben wir heute ein Rezept für euch, um Osterhasenkekse zu backen. Wer keine passende Ausstechform hat, ist auch nicht schlimm. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dann werden es vielleicht Ostereierkekse...

Für den Teig braucht ihr folgende Zutaten:

- 1 Ei

- 2 Eigelb

- 600g Mehl

- 400g weiche Butter

- 200g Zucker

- Abrieb einer unbehandelten Zitrone

- 1 Prise Salz

- optional 1 Vanilleschote

Jetzt kommen alle Zutaten in eine Schüssel werden kräftig mit den Händen verknetet, so dass eine schöne Teigkugel entsteht, die sich dann noch ca. 30min im Kühlschrank ausruhen darf. Dann am besten auf einem Tisch Mehl verstreuen damit der Teig gut ausgerollt werden kann und nicht kleben bleibt. Der Teig sollte nicht dicker als 3mm sein. Wenn ihr alles ausgerollt habt, dann könnt ihr mit euren Ausstechformen loslegen. Nachdem ihr ausgestochen habt, legt ihr die Kekse vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt die Kekse bei 180GRad für ca. 10min. Nach dem Backen lasst ihr die Kekse abkühlen und könnt sie nun auch noch nach Herzenslust verzieren. Dafür lässt sich einfach ein Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser herstellen und wenn ihr mögt auch noch einfärben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und Naschen!

Wer möchte kann uns auch gern ein Foto seiner Kekse an folgende E-Mail Adresse schicken: kita-kottmarstrasse-1@dresden.de

Regenbogen für zu Hause

Warum Hände waschen grad so wichtig ist.

"Wasser-Pfeffer-Seife-Experiment"


Benötigt werden nur eine kleine Schüssel, Pfeffer oder Kräuter, Seife und Wasser. In die Schüssel wird Wasser gefüllt. Darauf werden Pfeffer oder Kräuter geschüttet, so dass möglichst die ganze Fläche bedeckt ist. Das Pfeffer bzw. die Kräuter sollen für die Kinder die Corona Viren darstellen, die krank machen. Steckt das Kind einen Finger ins Wasser und zieht ihn wieder heraus, so bleibt der Pfeffer, also die Viren, am Finger kleben. Anschließend wird der Finger sauber gemacht, etwas Seife auf den Finger gegeben und lässt die Kinder den Finger nochmals in die Schüssel tunken und schauen, was passiert ... 

Eigentlich geht es bei dem Experiment darum, wie Seife die Oberflächenspannung des Wassers zerstört. Mit ein wenig Phantasie kann man den Kindern aber damit sehr gut erklären, warum Hände waschen mit Seife so wichtig ist.

Ein Experiment mit Spaß und großem Lerneffekt!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Aktuelle Informationen zur Schließung der Kitas ab 18.03.2020

Liebe Familien,

ab Mittwoch dem 18.03.2020 bis zum 17.04.2020 kommt es zur Schließung der Kitas und Schulen in Dresden.

Eine Notbetreuung wird unter bestimmten Voraussetzungen bei uns in der Kita stattfinden. Hierzu gab es seitens des Staatsministeriums für Kultus am 23.03.2020 um 16:08 weiterführende Informationen.

Die wesentlichen Änderungen:

1. Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe.

2. Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einen der genannten systemrelevanten Berufen tätig ist. Vorher mussten beide Elternteile einen solchen Nachweis erbringen.

Die entsprechende Allgemeinverfügung tritt am 24. März, 00:00 Uhr, in Kraft.

Ab dem 18.03.2020 dürfen wir nur noch Kinder betreuen, bei denen uns eine Bestätigung der Arbeitgeber bzw. dieses, von den Arbeitgebern auszufüllende, Dokument vorliegt. Sie finden es unter folgendem Link:

https://www.dresden.de/media/pdf/gesundheit/HYG/Notbetreuungsformular.pdf

Die Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen können Sie nachlesen unter:

http://schule-sachsen.de/20_03_23_AllgV_Corona_Schulen_Kita.pdf

 

Weitere Informationen zum Thema Corona-Virus können Sie unter folgendem Link nachlesen:

https://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/hygiene/infektionsschutz/coro...

 

Ab dem 18.03.2020 sind wir in der Zeit von 07:00-17:00 da. Aber auch hier werden wir anhand der Bedarfslagen reagieren und die Öffnungszeiten anpassen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Team der Kita „KinderReich“

Konzept

Das Kinderreich Dresden, Kottmarstraße 1 in Loschwitz ist eine Kindertagesstätte in städtischer Trägerschaft mit einer Kapazität von 85 Plätzen. Davon sind 20 Plätze für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren und 65 Plätze für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Vier der Plätze sind für die Integration der Kinder mit erhöhtem Betreuungs- und/oder Förderbedarf vorgesehen.
Hervorzuheben ist der Kind-zentrierte Ansatz, der im pädagogischen Konzept seinen Niederschlag findet und im Alltag gelebt wird. Das unvergleichlich schöne Waldgartengrundstück für die Aufenthalte im Freien bietet für die Kinder viele Erfahrungs- und Rückzugsräume.
Gesundheitsfördernd ist vollwertige Verpflegung der Kinder durch die Kinderküche Dresden, die Möglichkeit zur Nutzung der Sauna in den kalten Jahreszeiten und tägliche Aufenthalte im Freien.
Die Räumlichkeiten der Kita sind in Themenbereichen strukturiert, die ganztätig nutzbar sind. Die Materialien sind für Kinder erreichbar und werden regelmäßig den Entwicklungsthemen und Interessen der Kinder angepasst.

Beziehungsgestaltung ist die Grundlage für Wohlbefinden und eine gelingende Entwicklung der Kinder.

Die Kinder spielen und lernen in altersgemischten Gruppen.

Pädagogische Fachkräfte ermutigen und unterstützen Kinder in ihrem Tun.

Wir etablieren Lernen von Anfang an durch die Förderung von Selbstbildungsprozessen.

Beteiligung und Mitbestimmung der Kinder sind fester Bestandteil der täglichen Arbeit.

Wir dokumentieren Entwicklungsfortschritte der Kinder in Form von Portfolios.

Wir integrieren und wertschätzen Verschiedenheit und Individualität.

Wir sehen uns als Unterstützer der erziehenden Eltern.

Wir setzen auf kontinuierliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Individuelle Elterngespräche informieren über die Entwicklung der Kinder.

Elternabende orientieren sich an den Themen und Fragen der Eltern.

Wir setzen auf Kommunikation in regelmäßig statt findenden Elternratssitzungen.

Wir beteiligen Eltern an Entscheidungen und Entwicklungen im Kinderreich.

2018 - Umgang mit anders sein

Gespräch über Respekt und gegenseitige Akzeptanz

2018 - Trotzalter

Umgang mit aggressivem Verhalten

2018 - Schwindeln und Lügen

Was tun, wenn Kinder lügen?

2017 - Sexuelle Entwicklung von Kindern

Die sexuelle Entwicklung von Kindern bis zum sechsten Lebensjahr nach Shukura

2017 - Ergotherapie

Wann ist Ergotherapie sinnvoll, was kann sie leisten?

2016 - Kinder mit Entwicklungsbesonderheiten

Gespräch mit Dr. Karsten Böhme, Dipl.-Psychologe

2016 - Wie lernen Kinder in unserer Kita?

Ausführliche Erörterung unseres Konzepts

Essen

Das Kinderreich arbeitet mit der Kinderküche Dresden zusammen.
Die Kinderküche bietet Vollwertkost und geht auch auf Besonderheiten wie Glutenunverträglichkeit (Zölliakie), Lactoseunverträglichkeit und weitere Allergieformen ein.

Kinderküche

Kinder zum Essen an- und abmelden ist ausschließlich online möglich.
Mit Klick auf unten stehenden Button, verlassen Sie das Angebot des Kinderreichs und gelangen zur Kinderküche.
Hier geht es zur Essensbestellung

Häufig gestellte Fragen

Hierbei geht es vor allem um die motorische, speziell feinmotorische Entwicklung des Kindes.

Der Umgang mit der Schere beginnt schon im Krippenbereich und findet gerade in diesem Alter großes Interesse. Weiterführend im Kindergartenbereich bleibt die Benutzung der Schere für Kinder durch den ungehinderten Zugang zu dieser Selbstverständlichkeit. Die Benutzung der Schere ist also aus dem Kita-Alltag nicht weg zu denken. Sollte ein Kind dennoch den Umgang damit ablehnen, nutzen wir die Interessen und Themen des einzelnen Kindes zur Unterstützung und Anregung.

Auch in anderen Themenräumen und Bereichen finden die Kinder viele Möglichkeiten, ihre Feinmotorik zu trainieren. Im Alltagsgeschehen gibt es dazu vielfältige Anlässe: Beim Konstruieren mit unterschiedlichen Materialien im Baubereich, bei der Benutzung von Stiften, Leim und anderen Bastelmaterialien, beim Öffnen und Schließen von Knöpfen oder/und Reißverschlüssen usw

 

Spaziergänge und Ausflüge in einer größeren Kindergruppe sind bis zu einem bestimmten Alter und Entwicklungsstand nicht bildungs- und entwicklungsfördernd und eher im individuellen Rahmen der Familie sinnvoll.

Im Altersbereich ab ca. 5 Jahren unterstützen wir die Erweiterung des Umfeldes der Kinder durch Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Theaterbesuche, Fahrten mit der Schwebebahn, Waldgänge, Picknicks an der Elbe seien hier Beispiel gebend genannt.

 

In diesem Fall liegt die Entscheidung ganz allein beim Kind. „Nachdrückliche“ Motivation, die von Eltern über die pädagogische Fachkraft weitergegeben wird, bewirkt beim Kind eher Unwillen und kann Auswirkungen auf die spätere Entwicklung haben. Deshalb nehmen wir auch an dieser Stelle die Bedürfnisse der Kinder ernst.

Wir empfehlen stattdessen, bei einem Familien-Saunabesuch das Kind spielerisch zu begleiten und so die Entscheidungsmöglichkeit dafür oder dagegen zu unterstützen.

 

Jeder Mensch hat ein natürliches Schlafbedürfnis, zur Regulierung seiner Kräfte, zur Erholung und um Erlebnisse zu verarbeiten.

Kindern im Krippenalter und darüber hinaus, bieten wir je nach Bedürfnis Vormittags- und/oder Mittagsschlafzeiten an. Im Laufe der Entwicklung verändern sich diese bis hin zum Nicht-mehr-schlafen über den Tag. Diese Veränderungen nehmen wir wahr, besprechen sie mit den Kindern, beteiligen sie und hören ihren Bedarf. Mit dem Ziel, die Entwicklung einer natürlichen Körperwahrnehmung zu unterstützen. Und natürlich gehört der Austausch mit den Eltern auch dazu.